Startseite » Über uns » Geschichte

Geschichte

Grundgedanke

Eine nachhaltige, d.h. ökonomisch optimierte und umweltgerechte Produktion, ist ein Erfolgsfaktor für das zukünftige Handeln produzierender Unternehmen. Vor diesem Hintergrund wurde im Jahr 1996 die Forschungsgruppe „Umweltgerechte Produktion“ am PTW gegründet. In den folgenden Jahren erarbeitete sich die Forschungsgruppe zunächst grundlegendes Know-how zur Entwicklung umweltgerechter Produkte und sammelte einschlägige Erfahrung im Bereich der umweltgerechten Gestaltung der industriellen Produktion.

Ein zentraler Ausgangspunkt unserer Forschungsaktivitäten ist die Fragestellung, wie der Energieverbrauch in der Produktion reduziert und damit die Energieeffizienz eines gesamten Produktionssystems gesteigert werden kann. Vor diesem Hintergrund erarbeitete die Forschungsgruppe „Umweltgerechte Produktion“ unter Federführung des Institutsleiters Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele bereits um das Jahr 2008 die Vision, das schon zum damaligen Zeitpunkt sehr erfolgreiche Konzept der Prozesslernfabrik CiP auf das Themenfeld der Energieeffizienz zu übertragen. Es sollte eine Energieeffizienzfabrik auf dem Campus gebaut werden, in der Studenten industrielle Prozesse kennenlernen und insbesondere die Doktoranden der Forschungsgruppe praxisnah forschen können.

Realisierung der ETA-Fabrik

Nach der Ausarbeitung des Konzepts und der Klärung von Rahmenbedingungen wurden im Jahr 2013 – pünktlich zum Anlass des 120-jährigen Bestehens des Lehrstuhls – die Bauarbeiten zur Errichtung der ETA-Fabrik eingeleitet. Nur durch ein hohes gemeinschaftliches Engagement und mit der Unterstützung des BMWi, des Landes Hessen sowie der Technischen Universität Darmstadt gelang bereits drei Jahre später die Eröffnung der Fabrik. Seither wird dort die produktionstechnische Forschung greifbar gemacht und es werden neue Impulse für die umweltgerechte Produktion von morgen gesetzt. Die ETA-Fabrik als reales Forschungsgroßgerät bietet eine einzigartige Möglichkeit, um die Forschungsfelder Energie- und Ressourceneffizienz tiefgründiger zu erforschen, neue Forschungsfelder – wie die im Zusammenhang mit der Energiewende stehende Energieflexibilität – zu erschließen, und die entwickelten Lösungen praxisnah zu erproben.

Die Fabrik stellt heute den Kern der Forschungsaktivitäten dar und ist der Sitz der Forschungsgruppe ETA.

Eckdaten zur Forschungsgruppe

2018

UP_Logo_single

Das Logo der Forschungsgruppe „ETA“

Umbenennung der interdisziplinären Forschungsgruppe in „ETA | Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion“

Das Team der Forschungsgruppe erreichte eine Größe von 20 Mitarbeitern. Außerdem wurde das Projekt ETA-Fabrik abgeschlossen. Weiter geht es jetzt mit ETA 2.

2016

Realisierung und Eröffnung der ETA-Fabrik

Die Fabrik wird zum Kern der Forschungsaktivitäten und der Sitz der interdisziplinären Forschungsgruppe.

2014

Grundsteinlegung der ETA-Fabrik

2013

Beginn der Bauarbeiten an der ETA-Fabrik
Das Projekt ETA-Fabrik startet mit 6 Mitarbeitern
120 Jahre PTW

Für die Forschungsgruppe „Umweltgerechte Produktion“ war 2013 ein sehr ereignisreiches Jahr. Das Projekt ETA-Fabrik startete mit 6 Mitarbeitern, die Bauarbeiten der ETA-Fabrik fingen an und das PTW feierte 120. Geburtstag.

1996

Gründung der Forschungsgruppe
„Umweltgerechte Produktion“

umweltgerechte_produktion

Das Logo der Forschungsgruppe „Umweltgerechte Produktion“

1893

1894 – 1903 Professor Heinrich Krauß

Gründung des PTW als vierter Lehrstuhl
der Fakultät für Maschinenbau

Heinrich Krauß, zuvor Lehrer an der K.K. Staatsgewerbeschule in Wien, übernimmt 1894 die neu eingerichtete Professur Maschinenbau IV für Mechanische Technologie und Maschinenzeichnen. Er widmete sich hauptsächlich der Lehre und wissenschaftlichen Durchdringung der mechanischen Technologien. 1903 folgte Professor Krauß einem Ruf an die Technische Hochschule Graz.

1877

Gründung der Technischen Universität Darmstadt am 10. Oktober

1877 erhebt Ludwig IV., Großherzog von Hessen und bei Rhein, das von angehenden Architekten, Ingenieuren, Maschinen- und Chemie-Technikern, Fabrikanten und Gewerbetreibenden besuchte Polytechnikum zur „Technischen Hochschule zu Darmstadt“ und damit zur akademischen Einrichtung.

Blick in die Hochschulstraße mit Hauptgebäude (links) und den Erweiterungsbauten, 1908. Bild: Archiv TU Darmstadt

Details zur Geschichte des PTW