Startseite » Forschung » Energieoptimierte Produktionsmaschinen

Energieoptimierte Produktionsmaschinen

Ein Großteil des Energiebedarfs von Produktionsmaschinen entfällt auf deren Nebenaggregate, denen bspw. Pumpen, Rückkühler und Absauganlagen zugeordnet sind. Durch einfache Maßnahmen, wie Abschaltung in Nichtnutzungszeiten oder einen bedarfsgerechten Betrieb, lässt sich der Bedarf dieser Nebenaggregate erheblich reduzieren. Neben der Quantifizierung des Optimierungspotenzials von Bestandsanlagen durch Energiebedarfsanalysen in Form von Quick-Scans und Energiemessungen, werden im Forschungsschwerpunkt „Energieoptimierte Produktionsmaschinen“ die Entwicklung von effizienten Querschnittstechnologien sowie die Optimierung von Bearbeitungsprozessen vorangetrieben.

Durch eine ganzheitliche Betrachtung des maschinenübergreifenden Fertigungsprozesses und der Untersuchung der Auswirkungen von Energieeffizienzpotenzialen auf nachfolgende Prozesse soll der Energiebedarf über die komplette Prozesskette minimiert werden.

Überblick

energieopti_prodma
  • Analysen von Produktionsmaschinen
  • Effiziente Querschnittstechnologien
  • Neu- und Bestandsprojektierung