Startseite » Stud. Arbeiten » Entwicklung und Anbindung eines Digitalen Zwillings zur Ermittlung des Energieflexibilisierungspotenzials von Klimatisierten Räumen

Entwicklung und Anbindung eines Digitalen Zwillings zur Ermittlung des Energieflexibilisierungspotenzials von Klimatisierten Räumen

Aufgabenstellung

Durch den steigenden Anteil schwankender erneuerbarer Energien gewinnt eine flexible Anpassung des Energiebedarfs in der Industrie an diese Schwankungen zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund soll ein neu gebauter Klimaraum in der ETA Fabrik eine energieflexible Raumklimatisierung in der Produktion untersuchen.

Schwerpunkte

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Simulationsmodell als Digitaler Zwilling des Klimaraumes und der damit verbundenen Versorgungstechnik erstellt und untersucht werden. Das entwickelte Modell soll mit Messwerten validiert, eine Ansteuerung des Modells zur Automatisierung des Kühlprozess in Python programmiert und über eine Industriesteuerung (SPS) virtuell angebunden werden. Mit Hilfe des Digitalen Zwillings soll es möglich sein, das Energieflexibilisierungspotenzial der Raumklimatisierung zu ermitteln.

Notwendige Vorkenntnisse

Erfahrung im Umgang mit Python wünschenswert

Überblick

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email