Startseite » Stud. Arbeiten » Entwicklung eines Tools zur automatisierten Erstellung von Fabriksystemmodellen durch Co-Simulation

Entwicklung eines Tools zur automatisierten Erstellung von Fabriksystemmodellen durch Co-Simulation

Aufgabenstellung

Zur energieoptimierten Planung industrieller Versorgungssysteme im Kontext der Fabrikplanung werden zunehmend simulationsbasierte Methoden eingesetzt. Zur Reduzierung der Variantenvielfalt werden derzeit Modelle von generischen Subsystemeinheiten (sog. Modulen) in Dymola/Modelica entwickelt und über den Export im FMU-Format für eine softwareunabhängige Verwendung verfügbar gemacht. Aufbauend auf bestehenden Vorarbeiten soll in dieser Arbeit ein Python-basiertes Tool (GUI + Backend) weiterentwickelt werden, welches standardisierte FMU-Modelle einlesen, zu Gesamtsystemmodellen zusammenfügen sowie diese parametrieren und simulieren kann.

Bildquelle:

  • a-group-of-professionals-sharing-ideas-3153207: Pexels – 3153207

Schwerpunkte

  • Einarbeitung in die bestehenden Vorarbeiten
  • Erstellung eines semantischen Informationsmodells zur flexiblen Darstellung von Verknüpfungen der Teilmodelle und der jeweiligen Input-/Output Ports
  • Implementierung eines Programms zur Erstellung von Co-Simulationsmodellen in Python mit graphischer Benutzeroberfläche, das eine einfache Parametrierung der erstellten Modelle ermöglicht
  • Implementierung von Schnittstellen zur automatisierten Modellparametrierung

Bildquelle:

  • a-group-of-professionals-sharing-ideas-3153207: Pexels – 3153207

Notwendige Vorkenntnisse

nicht definiert

Bildquelle:

  • a-group-of-professionals-sharing-ideas-3153207: Pexels – 3153207

Überblick

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email