Startseite » Stud. Arbeiten » Entwicklung eines Optimierers zum energieflexiblen Betrieb von Anlagen in der Produktionsinfrastruktur auf Basis eines Energieflexibilitätsdatenmodells

Entwicklung eines Optimierers zum energieflexiblen Betrieb von Anlagen in der Produktionsinfrastruktur auf Basis eines Energieflexibilitätsdatenmodells

Aufgabenstellung

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe ETA (Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion) strebt nach der Vision die industrielle Produktion von morgen energieeffizient, energieflexibel und ressourceneffizient zu gestalten. Mit dieser Zielstellung ist im Rahmen dieser Arbeit ein Optimierer zu entwickeln, welcher den optimalen energieflexiblen Betrieb von Maschinen und Anlagen innerhalb der Produktionsinfrastruktur ermöglicht. Der zu entwickelnde Optimierer soll hierbei auf dem im „SynErgie“-Projekt entwickelten Energieflexibilitätsdatenmodell (EFDM) basieren.

Schwerpunkte

Folgende Arbeitspakete sind hierbei zu bearbeiten:

  • Literaturrecherche zu Energieflexibilität & EFDM und Optimierung
  • Aufstellen und Ableiten des Optimierungsproblems
  • Implementierung des Optimierers als Python – Pyomo System
  • Evaluierung des Optimierers an einem ausgewählten Beispiel in der ETA-Fabrik
  • Dokumentationserstellung

Notwendige Vorkenntnisse

  • Studium Elektro- und Informationstechnik, Computational Engineering, Energy Science and Engineering, Mechatronik, Maschinenbau oder Wirtschaftsingenieurwesen
  • Kenntnisse Daten- und Signalverarbeitung vorteilhaft
  • Programmiererfahrung in Python
  • Strukturierte Arbeitsweise und Zuverlässigkeit
  • Hohe Motivation und Eigeninitiative

Der Titel und Schwerpunkt der Arbeit können in gemeinsamer Absprache angepasst werden. Bei Fragen stehen wir gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email