Startseite » Stud. Arbeiten » Bestimmung des CO 2 Fußabdrucks von metallverarbeitenden Betrieben am Beispiel der ETA Fabrik

Bestimmung des CO 2 Fußabdrucks von metallverarbeitenden Betrieben am Beispiel der ETA Fabrik

Aufgabenstellung

Die mediale und politische Präsenz des Klimawandels schlägt sich zunehmend auch in der Strategie von Unternehmen wieder. Sie stehen u. a. vor der Herausforderung, den CO2-Fußabdruck ihres Gesamtunternehmens, bestimmter Teilbereiche oder Produkte zu messen bzw. geeignete Schätzungen durchzuführen. Mit dem Greenhouse Gas Protocol existiert ein etablierter Ansatz, der einen Rahmen für solche Bilanzierungen vorgibt. In dieser Abschlussarbeit soll das Verfahren auf die typischen Anforderungen metallverarbeitender Betriebe angewendet und am Beispiel der ETA-Fabrik praktisch durchgeführt werden.

Schwerpunkte

Folgende Arbeitspakete sind Teil der Aufgabenstellung:

 

  • Literaturrecherche zum Thema CO2-Bilanzierung von Industrieunternehmen
  • Auswahl eines geeigneten Verfahrens für metallverarbeitende Unternehmen
  • Anwendung des Verfahrens auf die ETA-Fabrik unter Festlegung geeigneter Bilanzgrenzen
  • Dokumentation und Diskussion der Ergebnisse

Hilfreiche Vorkenntnisse

nicht definiert

Überblick

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email