Menü
Startseite » Stud. Arbeiten » Analyse des Einsatzes mathematischer Optimierung in der industriellen Praxis

Analyse des Einsatzes mathematischer Optimierung in der industriellen Praxis

Aufgabenstellung

Im Zuge der Energiewende und der fortschreitenden Digitalisierung nimmt die Bedeutung von Energiekosten in der industriellen Produktion stetig zu. Zusätzlich steigt der Automatisierungsgrad in der Fertigung mit der 4. industriellen Revolution, womit der Einsatz von Optimierungsalgorithmen in der Industrie auf der einen Seite immer günstiger und auf der anderen Seite immer gewinnbringender wird. Trotzdem bleibt die mathematische Optimierung oft ein akademisches Thema und findet den Weg in die Praxis nur selten.

Im Rahmen einer Abschlussarbeit soll nun analysiert werden, nach welchen Kriterien der Einsatz von mathematischer Optimierung in der industriellen Praxis erfolgt. Hierzu ist eine Literaturrecherche zur aktuellen Einsatzgebieten und bestehenden Lösungen zu erarbeiten. Hieraus sind Kriterien, welche den Einsatz der Optimierung befördern bzw. behindern abzuleiten. Anschließend sollen daraus Möglichkeiten erarbeitet werden, noch bestehende Hemmnisse zu beseitigen, um den Einsatz von mathematischer Optimierung speziell in der Betriebsstrategieoptimierung der Produktionsinfrastruktur zu befördern.

Schwerpunkte

Das Arbeitspaket umfasst folgende Punkte:

  • Literaturrecherche zum praktischen Einsatz bzw. bestehenden Lösungen mathematischer Optimierung in der Industrie,
  • Ableiten von Kriterien die den Einsatz von Optimierungstechniken behindern bzw. befördern,
  • Erarbeiten von Maßnahmen zur Beförderung des Einsatzes mathematischer Optimierung in der Produktionsinfrastruktur.

Notwendige Vorkenntnisse

Überblick

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email