Startseite » Stellenangebote » Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich „Energieoptimierte Produktionsmaschinen“

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich „Energieoptimierte Produktionsmaschinen“

Beschreibung

An einem der größten Institute der TU Darmstadt mit entsprechender Ausstattung bietet das PTW einen vielseitigen Start ins Berufsleben mit einer besonders steilen Lernkurve. Hierzu ermöglichen wir Ihnen eine anwendungsnahe und erfolgreiche Promotion. Zunächst werden Sie durch das bestehende Team eingearbeitet und werden bereits früh laufende sowie neue Projekte selbstständig oder im Team betreuen. Die Forschungsgruppe bietet Ihnen somit ein höchst interessantes wissenschaftliches Arbeitsumfeld, bereichert durch einen engen Austausch mit der Industrie. Durch intensive Forschungsprojekte, Beratungsprojekte und Workshops ermöglichen wir praxisnahes Arbeiten mit hohem wissenschaftlichem Anspruch. Die Vernetzung mit namenhaften Kooperationspartnern in gehobenen Positionen ist ein optimales Sprungbrett für einen späteren Übergang in die Industrie.

 

Der Fokus wird in der Bearbeitung von Forschungs- und Industrieprojekten rund um die Themen „Energieeffizienz“, „Energieflexibilität“ und „Ressourceneffizienz“ in der Forschungsgruppe „Energietechnologien und Anwendungen in der Produktion“ in der ETA-Fabrik liegen. In den Forschungsprojekten werden Methoden und Technologien zur energetischen Optimierung der Fabrik der Zukunft erforscht. Hier werden sowohl Lösungen für die Optimierung von Bestandsanlagen als auch die Planung neuer Fabriken und deren Versorgungssysteme betrachtet.

 

In der Forschungsgruppe arbeiten die verschiedenen Schwerpunkte (Hard- und Software) eng zusammen. So werden von der Simulation industrieller Versorgungssysteme über die Anwendung verschiedener Algorithmen zur Optimierung des Anlagenbetriebs und der Dimensionierung der Systeme bis hin zur realen Umsetzung vielseitige Themen in den Lebenszyklusphasen eines Fertigungsbetriebs betrachtet. Hierfür steht mit der ETA-Fabrik auf dem Campus Lichtwiese der TU Darmstadt ein Großdemonstrator im Realmaßstab zur Verfügung.

Bildquelle:

  • Teamwork concept: Fotolia 131599678

Schwerpunkte

Wir suchen eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt:

 

Energieoptimierte Produktionsmaschinen: Im Hinblick auf das Ziel die Produktion in Zukunft klimaneutral zu gestalten, ergeben sich unterschiedlichste Anforderung an Produktionsmaschinen und -prozessketten. Zur Erstellung eines ökologischen Fußabdrucks der hergestellten Produkte müssen Energie- und Ressourcenbedarfe möglichst kostengünstig erfasst bzw. geschätzt und die Daten aus den Maschinen mit anderen Softwaresystemen in der Fabrik verknüpft werden. Dies bildet die Grundlage für die Identifikation von Maßnahmen, die den Energie- und Ressourcenbedarf auf Maschinenebene minimieren.

 

Unsere Vision: Intelligente und effiziente Produktionsmaschinen, die dazu beitragen den CO2-Fußabdruck der hergestellten Produkte zu minimieren.

 

Ziel der industrienahen Forschungsaktivitäten ist es, durch einen signifikanten Beitrag der Industrie mittels Energieeinsparungen und Synchronisierung von Energiebedarf und volatiler Erzeugung zum kosteneffizienten Gelingen der Energiewende beizutragen. Das Tätigkeitsfeld umfasst zudem die Vermittlung der Methoden in Lehre und Weiterbildung in unserem Industriekonsortium, das aktuell aus mehr als 40 namhaften Unternehmen besteht.

Bildquelle:

  • Teamwork concept: Fotolia 131599678

Voraussetzungen

Wir erwarten von Ihnen:

 

  • Ein abgeschlossenes technisches Universitätsstudium der Fachrichtung Maschinenbau, Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Computational Engineering, Elektrotechnik oder vergleichbar
    (Dipl. Ing., Dipl. Wirtsch.-Ing., Dipl. Wirtsch.-Inf., M. Sc., o. Ä.)
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Einschlägige Praktika in der Industrie
  • Idealerweise Vorerfahrungen im Bereich Ökobilanzierung (Life Cycle Assessment) von Produkten

 

Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch kreatives Denken sowie eine zielstrebige und selbstständige Arbeitsweise aus. Sie verfügen über Kenntnisse im Bereich der Energie-, Regelungs-, Datenanalyse- oder Produktionstechnik und haben Interesse an technischen sowie organisatorischen Fragestellungen. Neben guten deutschen und englischen Sprachkenntnissen zählen Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit bei sicherem Auftreten zu Ihren Stärken.

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (gerne auch per E-Mail).Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bildquelle:

  • Teamwork concept: Fotolia 131599678

Überblick

Kontakt

Teile diese Ausschreibung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email