Menü
Startseite » Aktuell » Presse

Presse

ETA-Fabrik

6. Februar 2019

Handelsblatt ENERGY AWARDS

Die Modellfabrik für mehr Energieeffizienz

Seit 2016 betreibt das Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen der Technischen Universität Darmstadt eine Modellfabrik, die „ETA-Fabrik“. „ETA“ steht für Energieeffizienz, Technologie und Anwendungszentrum. Diese Modellfabrik bildet rund 50 Prozent des Industriemarktes in Deutschland ab.

ETA-Fabrik

23. August 2018

archiTEC24

„ETA-Fabrik“ der TU Darmstadt

Mit der „ETA-Fabrik“ untersuchte die TU Darmstadt über zwei Jahre unter Realbedingungen und im Originalmaßstab, wie sich durch intelligente Vernetzung aller Gebäude- und Produktionskomponenten Energie in der Industrie noch effizienter nutzen lässt.

ETA-Fabrik

17. August 2018

IndustryArena

ETA-Fabrik: Energieeffizienz-Forschung für die Praxis

40 Prozent weniger Energie verbraucht die ETA-Fabrik als eine konventionelle Produktion. Das ist das Ergebnis des Forschungsprojekts ETA-Fabrik unter der Federführung des PTW (Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen) der Technischen Universität Darmstadt.

ETA-Fabrik

27. Juli 2018

Konstruktion und Entwicklung

ETA-Fabrik zeigt Energieeffizenz bei Serienteilen

Die ETA-Fabrik, ein Projekt der TU Darmstadt, optimiert die Energieeffizienz ganzheitlich am Beispiel einer mehrstufigen Fertigung eines Serienteils.

20. Juli 2018

autocad & investor magazin​

Modellfabrik: Energieeffizienz für die Praxis

Forschungsobjekt Energieeffizienz: In der ETA-Fabrik wurde an der realen und energieeffizienten Fertigung von Serienbauteilen geforscht. Bosch Rexroth setzt die daraus gewonnenen Ergebnisse praktisch um.

12. Juli 2018

innovations report

Factory networks energy, buildings and production

In the “ETA Factory” demonstration project, the Technische Universität Darmstadt is researching concepts for multi-networked, industrial production facilities. In the concept, the scientists are integrating the energy flows, building envelope and industrial process chain across technologies and disciplines.

28. Juni 2018

Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik

Energieeffizienz probieren in der Modellfabrik

In der von der Bundesregierung geförderten ETA-Fabrik – einer energieeffizienten Modellfabrik – forschen Wissenschaftler zu Energietechnologien und Anwendung in der Produktion (ETA). Das Interesse bei Studierenden ist groß, denn hier erleben sie „Energieeffizienz zum Anfassen“.

14. Juni 2018

Deutsches Ingenieurblatt

Eine energieeffiziente Modellfabrik

Die ETA-Fabrik auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt ist zugleich Forschungsgegenstand, Großdemonstrator und Lernort. Sie vernetzt Gebäudehülle und industrielle Prozesskettetechnologie- und disziplinübergreifend in Einzel- und Verbundlösungen: Dadurch steigt die Energieeffizienz des Gesamtsystems.

24. April 2018

bine informationsdienst​

Interdisziplinär zu energieeffizienter Produktion​

Die Technische Universität Darmstadt erforscht im Demonstrationsprojekt „ETA-Fabrik“ Konzepte für vielfach vernetzte, industrielle Produktionsstätten. Die Wissenschaftler integrieren dabei Energieflüsse, Gebäudehülle und industrielle Prozesskette technologie- und disziplinübergreifend.

12. April 2018

autocad & investor magazin​

Modellfabrik: Versteckte Energie-Potenziale nutzbar gemacht​

Durch geschickte Vernetzung von Anlagen und Industriegebäuden lassen sich in der industriellen Produktion bis zu 40 Prozent Energie sparen. Das zeigte das „ETA-Projekt“ an der TU Darmstadt, das mit einem Festakt offiziell endete. Weiter geht es dagegen mit der Energieforschung an der TU: Anschlussprojekte in der ETA-Fabrik laufen bereits.

11. April 2018

Echo Online

Projekt der TU Darmstadt zeigt Möglichkeiten einer energieeffizienten Fertigung auf

DARMSTADT – Im Vergleich zu konventionellen Produktionsstätten spart die „ETA-Fabrik“ der Technischen Universität (TU) Darmstadt 40 Prozent Energie ein. Das ist die Quintessenz aus dem nach fünf Jahren zu Ende gegangenen Projekt, in dessen Zentrum der Aufbau einer eigenen Fabrikhalle mit einer im Maschinenbau typischen Fertigungskette stand.

ETA-Fabrik

10. April 2018

bayern innovativ​

Fabrik vernetzt Energie, Gebäude und Produktion​

Die Technische Universität Darmstadt erforscht im Demonstrationsprojekt „ETA-Fabrik“ Konzepte für vielfach vernetzte, industrielle Produktionsstätten. Die Wissenschaftler integrieren dabei Energieflüsse, Gebäudehülle und industrielle Prozesskette technologie- und disziplinübergreifend.

1. März 2018

bine informationsdienst​

Energieeffiziente Modellfabrik

Eine in jeder Hinsicht multifunktionale, vielfach vernetzte Fabrik: Die ETA-Fabrik auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt ist zugleich Forschungsgegenstand, Großdemonstrator und Lernort. Sie vernetzt Gebäudehülle und industrielle Prozesskette technologie- und disziplinübergreifend in Einzel- und Verbundlösungen: Dadurch steigt die Energieeffizienz des Gesamtsystems.

12. Juni 2017

TU-Darmstadt

Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0

Studie der TU Darmstadt untersucht Chancen der digitalen Transformation
Welche Potenziale bietet Industrie 4.0, um Ressourcen noch effizienter einzusetzen? Diese Fragestellung hat ein Forschungsteam unter Leitung von Prof. Dr. rer. nat. Liselotte Schebek (Institut IWAR) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr.-Ing. Eberhard Abele (Institut PTW) und Prof. Dr.-Ing. Reiner Anderl (Fachgebiet Dik) sowie Partnern des Fraunhofer IPA und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz untersucht.

11. April 2017

neue energie

Effizienz-Revolution voraus?

Von Frank-Thomas Wenzel Eine Fotomontage zeigt, wo es einmal langgehen soll. Eine rote und eine blaue Linie markieren den geplanten Verlauf der Rohre durch das schwer überschaubare Hamburger Hafengebiet. 3,7 Kilometer lang soll die Leitung vom Werksgelände der Firma Aurubis in die Hafencity Ost werden. In gut einem Jahr soll sie fertig sein – und heißes Wasser transportieren. Klingt unspektakulär. Doch dahinter steckt eines der derzeit ambitioniertesten industriellen Energieeffizienzprojekte in Deutschland.

6. März 2017

Technische Universität Darmstadt

Forschung für die Energiewende – Modellfabrik „PHI-Factory“ stabilisiert das Stromnetz

In der Modellfabrik „PHI-Factory“ wird erforscht, wie Industriebetriebe gleichzeitig energieeffizient arbeiten und zur Stabilisierung des zukünftigen Stromnetzes mit einem hohen Anteil an erneuerbaren Energien beitragen können. Beheimatet ist die PHI-Factory, die heute an der TU Darmstadt eröffnet wurde, in der ETA-Fabrik auf dem Campus Lichtwiese.

6. März 2017

Web-Magazin energy 4.0

Die Fabrik wird zum Kraftwerk

Wie können Industriebetriebe nicht nur energieeffizient produzieren, sondern auch zu einem stabilen Stromnetz mit hohem Anteil an Erneuerbaren beitragen? Antworten finden sich in der Modellfabrik PHI-Factory.

25. Januar 2017

Energiewende direkt

Fabrik der Zukunft stabilisiert das Stromnetz

In den vergangenen Jahren ist in Darmstadt die Fabrik der Zukunft errichtet worden. Jetzt geht sie ans Netz. Im Forschungsprojekt „Phi-Factory“, das Ende 2016 gestartet wurde, wollen Wissenschaftler der Technischen Universität (TU) Darmstadt sowie mehrere Unternehmen herausfinden, wie Industriebetriebe zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen können.

18. Januar 2017

gwf

Vernetzte Fabrik stabilisiert das Stromnetz

Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.

29. Dezember 2016

Solar Server

Projekt „Phi-Factory“: Vernetzte Fabrik der Zukunft stabilisiert das Stromnetz

Am 1. Dezember 2016 startete das Verbundprojekt „Phi-Factory“ an der Technischen Universität (TU) Darmstadt. Dabei geht es um die Fabrik der Zukunft, die flexibel arbeitet und Maschinen und Gebäude energetisch vernetzt. Die „Phi-Factory“ ist nicht nur sehr energieeffizient, sondern trägt auch dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.

19. Dezember 2016

BINE Informationsdienst

Vernetzte Fabrik stabilisiert das Stromnetz

Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.

16. Dezember 2016

EnEff:Industrie

Die vernetzte Phi-Factory produziert energieeffizient und stabilisiert das Stromnetz

Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.

Kontakt