Menü
Startseite » Ausstattungen » Server-Cluster und IKT-Infrastruktur

Server-Cluster und IKT-Infrastruktur

Beschreibung

Für das Hosting verschiedener Softwaresysteme kann auf das Server-Cluster des PTW zugegriffen werden, wo für die ETA-Fabrik eine Vielzahl leistungsstarker, virtueller Server und PCs betrieben werden. Es werden u. a. Softwaresysteme für Datenbanken, Energiemanagement, Produktionsplanung, IoT und Data Streaming Analytics bereitgestellt. Das Server-Cluster ist mittels Glasfaser an das 1000 Mbit LAN der ETA-Fabrik angebunden, sodass über eine leistungsfähige Firewall abgesichert der Echtzeit-Zugriff auf die IKT-vernetzten Maschinen und Anlagen ermöglicht wird. Die Hardware-Ressourcen der Server können je nach späteren Anforderungen dynamisch erweitert werden.
Für rechenintensive Simulationen, Optimierungsalgorithmen und Machine-Learning-Anwendungen werden zwei dezidierte ETA-Analytics PCs mit leistungsfähiger Hardware betrieben. Diese sind mit Multi-Core-CPUs, performantem Arbeitsspeicher und speziellen Grafikprozessoren mit CUDA-Unterstützung für rechenintensive Vorgänge optimiert.
Die ETA-Fabrik ist zudem flächendeckend mit W-LAN und großzügiger Anzahl von Ethernet-Ports ausgestattet, sodass jede Netzwerk-fähige Anlage eingebunden werden kann.

Energierelevante Kennzahlen | Technische Daten

  • Server-Cluster mit 96 Prozessoren (CPUs) mit insgesamt 268 GHz, 1024 GB Arbeitsspeicher, 7 Datenspeicher mit insgesamt 123 TB Speicherplatz (Stand Q3/2018) und 40Gbit/s LWL Anbindung
  • Virtualisierungslösung: VMware
  • Netzwerk: 1000 Mbit LAN mit redundanter Glasfaser (Darkfibre) Anbindung
  • ETA Analytics PC1 mit 2x Xeon E5-2609 (jeweils 4 Cores, 4 Threads, 2.4 GHz), 8 GB DDR4 RAM, 1 TB SSD, NVIDIA GTX 1080 TI 11 GB, redundantes 1620W Netzteil
  • ETA Analytics PC2 mit 2x Xeon Silver 4110 (jeweils 4 Cores, 4 Threads, 2.1 GHz), 32 GB DDR4 RAM, 2 TB SSD, NVIDIA Tesla P40 24 GB GDDR5

Aktuelle Forschungsthemen

Maschinendetails

Hersteller

Kontakt