Menü
Startseite » Ausstattungen » Hybrider Speicher

Hybrider Speicher

Beschreibung

Der Schwungmassenspeicher vom Institut für Mechatronische Systeme im Maschinenbau der TU Darmstadt dient dem Glätten von elektrischen Lastspitzen und der Reduktion der elektrischen Anschlussleistung der Fabrik. Es handelt sich hiebei um ein Versuchssystem vom Typ ETA 290. Das Batteriesystem aus Lithium-Ionen-Zellen besteht aus vier parallel geschalteten Hochvolt-Batterie-Modulen. Es ist Wassergekühlt und kann die Fabrik bis zu einer halben Stunde mit 200 kW versorgen. Weiterführende Informationen zu Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit Energiespeichern erhalten Sie hier.

Energierelevante Kennzahlen | Technische Daten

Schwungmassenspeicher

  • Drehzahlbereich: 7500 – 15000 U/min
  • Elektrisch: 120 kW (maximale Leistung)
  • Thermisch: 2 kW (maximale Kühlungsanforderung, Wassergekühlt)

Batteriesystem aus Lithium-Ionen-Zellen

  • Baujahr: 2018
  • Elektr. Anschlussleistung: 120 kW
  • Energetische Kapazität: 120 kWh
  • Energieinhalt: 1,4 kWh
  • Rotorgewicht: 150 kg

Aktuelle Forschungsthemen

  • Ermöglichung einer USV- bzw. Inselnetzfähigkeit für die Fabrik
  • Zwischenspeicherung der überflüssigen Energie aus der PV-Anlage
  • Gemeinsame DC-Zwischenkreise mit einem kinetischen Energiespeicher

Maschinendetails

Hersteller

Kontakt